fbpx

Du glaubst nicht, dass das auch auf deine Träume zutrifft? Du hast gedacht, dass du deine Träume auch später noch realisieren kannst? Aber was macht dich da so sicher? Dein Umfeld, dass dir sagt: „Ach hätte ich mal“? Mh, das hört sich nicht nach einem erfüllten Traum an. Eher nach einer verpassten Chance.

Wenn du dich jetzt immer noch fragst, warum Jetzt der einzige Moment für deine Träume ist?, dann frage ich dich: Wann sollte er sonst sein?

Der einzige Moment, in dem du handeln kannst, ist jetzt.

Nur jetzt kannst du etwas verändern. Alles, was du in der Vergangenheit getan hast, ist vorbei, bzw. siehst du jetzt als Ergebnis um dich herum. Und alles, was du in Zukunft tun willst, ist nur ein Wunsch. Handeln aber, kannst du nur im Jetzt. Jetzt kannst du aktiv werden und die Weichen für deine Zukunft stellen. Wenn du dir das wirklich klar machst und erkennst, dass du nur Jetzt dein Leben führen kannst, dann wirst du sofort damit loslegen wollen.

Dein Leben Morgen beginnt im Heute.

Alles, was du auf morgen aufschiebst, ist morgen unter Umständen auch nicht gemacht. Warum? Weil du dich darauf einstellst, es „Morgen“ zu machen. Also findet im Jetzt keine Aktion statt. Und wenn im Hier und Jetzt keine Aktion stattfindet, wird sich auch kein Ergebnis darauf einstellen. Also wird es morgen wieder unerledigt sein. Das ist dir klar, logisch. Aber warum lebst du dann noch nicht deinen Traum bzw. machst Schritte in die Richtung?

Werde dir also klar darüber, was du morgen sein möchtest und werde es heute. Fang heute an, was du morgen haben, sein und machen willst. Mach heute alles für dein Leben in voller Freude, Zufriedenheit und Leichtigkeit. Wenn du deinen Traum noch nicht kennst und noch gar nicht weißt, was du wirklich willst, finde es heraus. Und dann mach dir einen Plan, setz dir so viele kleine Minischritte, wie du kannst. Um so machbarer die Schritte sind, ums so eher beginnst du und machst weiter.

Denn eins sollte dir bewusst sein:

Wenn du deine Träume leben willst, solltest du nicht auf die Rente warten, darauf, dass du im Lotto gewinnst oder du aus heiterem Himmel mehr Geld, Zeit usw. hast. Deine Sehnsüchte werden so nur stärker und immer wieder unterdrückt. Dies führt auf lange Sicht zu Unzufriedenheit. Sie wollen Jetzt entdeckt und gelebt werden und dich so glücklich machen. Klar, es gibt Träume, die im Moment noch nicht die Priorität haben, oder zum Beispiel eine andere Person mit einschließen. Aber du hast doch noch andere Träume. Was ist mit denen, in denen du mobil, fit und gesund für sein musst und für die dein Singlestatus zum Beispiel geradezu prädestiniert ist? Nach welchem Traum hast du die größte Sehnsucht? Welcher Traum, lässt dich beim Gedanken daran jetzt vor Freude tanzen. Find es heraus! Und wichtig ist: Starte jetzt damit. Mit dem richtigen Feuer und der Leidenschaft erhältst du nicht nur die nötige Motivation, sondern bekommst du auch das nötige Durchhaltevermögen und die Energie, das ein oder andere Hindernis zu überwinden. Damit ziehst du automatisch die richtigen Leute, Erlebnisse und Sachen in dein Leben, die dich dabei unterstützen deinen Traum zu erreichen.

Also, worauf wartest du noch?

Schnapp dir einen Stift und schreib zumindest auf, was du alles machen könntest, um deinen Traum zu verwirklichen. Am Besten machst du davor noch deinen Traum zum Ziel, dann kannst du schon sehr konkret werden. Um so konkreter, je besser. Wenn du magst, roll das Ganze doch von hinten auf. Sprich, wann möchtest du in deinen Traum starten? Und dann überlege dir, was du eine Woche, einen Monat, zwei Monate usw. davor machen musst.

Zum Beispiel: Ich wohne und arbeite ab dem 15.01.2020 für 2 Jahre in Vancouver, Kanada. Was müsstest du dafür also alles tun: 3 Tage davor (Koffer Probe packen und wiegen), 1 Woche davor (alle Papiere bereit legen), 2 Wochen davor (Geld umtauschen für die Ankunft), einen Monat davor (Unterkunft für den Übergang reservieren), 2 Monate davor (Arbeitsvertrag unterschreiben), ein halbes Jahr davor (Arbeitsstelle suchen), …, nächste Woche, diese Woche, heute. Und dann mach das. Fang mit was Kleinem und Leichtem an. Etwas mit dem du noch jetzt loslegen kannst. Zum Beispiel erkundige dich, was für ein Klima in Vancouver herrscht, damit du weißt, was du für Kleidung brauchst.

Schwuppdiwupp, hast du den ersten Punkt auf deiner Liste bereits erledigt. Und falls du jetzt so richtig in Fahrt kommen solltest, erledige einfach den nächsten Punkt auf deiner Liste. Und bestraf dich nicht, wenn du es mal einen Tag nicht schaffst etwas für deinen Traum zu tun. Wichtig ist nur, dass du weiter machst. Denn

Der einzige Moment für deine Träume ist JETZT!

Wenn du dich dann immer noch fragst, warum du noch nicht tust, wovon du träumst, kannst du hier noch mal tiefer gehen. Deine größte Hürde ist dann vermutlich deine Angst. Auch, wenn du sie oberflächlich nicht spürst, dein Unterbewusstsein spürt sie. Wichtig ist dann trotz allem zu handeln.

Warte nicht auf den perfekten Moment.

Wenn man noch im Alltagstrott steckt, scheint es meist nicht der richtige Moment zu sein. Der kommt gefühlt sehr selten. Meistens gibt es doch immer etwas, dass uns davon abhält jetzt durchzustarten und wenn es heute einfach mal nur das gute Buch ist, dass wir in aller Muße lesen wollen, weil wir endlich mal die Zeit dazu haben. Daran ist auch überhaupt nichts Verwerfliches dran. Ich schließe mich da ganz bestimmt nicht aus und ich denke sogar das Zeit für Muße ein Muss ist. Aber wer sagt dir denn, dass du heute zwei Stunden in die Verwirklichung deines Traumes verwenden sollst. Eine halbe Stunde, tut es doch auch und dann ist immer noch genügend Zeit für das Buch. Und wer weiß, vielleicht hat dich das Fieber dann schon längst gepackt und du steckst jede dir verbleibende Zeit mit Freude in die Realisierung deines Traums. Wenn der Moment kommt, in dem jede Zelle deines Körpers ja schreit, dann weißt du, dass es der richtige Moment war anzufangen. Und dann lass es zu. Denk nicht immer daran, was du machen müsstest, mach dich einfach mal einen Augenblick frei davon und fang an zu träumen: Was wäre wenn? Schließe die Augen und lass die Bilder und Aktivitäten hochkommen, die du jetzt viel lieber machen würdest? Erlaube dir zu träumen, in alle Richtungen. Nimm dir Zeit dafür und geh in das Gefühl herein, dass es in dir auslöst.

Denk dran: Alles beginnt im JETZT. Und was beginnt, das entscheidest du!

Lass dich nicht von den anderen oder den Konventionen abhalten. Erlaube dir schon jetzt offen für dich und deine Träume zu sein, warte nicht! Was meinst du, wie das ist, wenn du bereuen musst nicht früher angefangen zu haben? Nur so kannst du morgen schon da sein, wo du sein willst und musst nicht morgen schon wieder von morgen träumen. Für einen letzten Anstubser lies hier warum du deine Träume realisieren solltest.

Du kannst alles machen, was du dir vorstellen kannst!

Wenn du in Deutschland geboren wurdest und dort lebst, lebst du in einem der wohlhabendsten Ländern dieser Erde und dir stehen alle Möglichkeiten offen. Ergreife sie!

Welchen Traum wirst du jetzt beginnen? Schreib es in die Kommentare.

Von Herzen

Von Herzen Sandra Voit

Sandra

Lass Deine Träume wahr werden!

Schreib einen Kommentar