fbpx

Wie sieht das bei dir aus? Hast du dir dieses Jahr gute Vorsätze gesetzt? Bist du damit voller Vorfreude ins neue Jahr gerutscht? Und wie sieht die Sache jetzt aus? Bist du immer noch hoch motiviert, sie auch wirklich erfolgreich  umsetzen zu wollen? Oder geht es dir eher so, wie den meisten und die erste Euphorie ist schon am Bröckeln.

Studien zufolge brechen viele schon nach zwei Wochen ab und über das gesamte Jahr betrachtet, reden sie sogar von einer schwindelerregend hohen Abbruchquote von bis zu 92 %. Wenn ich da mal meine vorangegangen Jahre Revue passieren lasse, erwische ich mich auch dabei, eine hohe Abbruchquote zu haben.

Warum habe ich es dann trotzdem geschafft viele meiner Träume zu realisieren?

Und genau da liegt der Knackpunkt. Denn alleine Vorsätze zu setzen, bringt einen meiner Meinung nach nirgendwo hin. Warum sollte ich mich jetzt ändern, nur weil ein neues Jahr angebrochen ist? Warum sollte ich ausgerechnet mit dem neuen Jahr meine Muster ändern, wenn ich ansonsten alles beim Alten lasse und lassen möchte. Völlig unmöglich. Und im Prinzip verhält es sich mit Vorsätzen genau wie mit Träumen: Bloß ein, zweimal im Jahr sehnsuchtsschwelgend daran zu denken, wird leider nicht reichen, um sich für die Umsetzung in Schwung zu bringen.

Wenn du dir jetzt aber mal all die Sachen anguckst, die du umgesetzt hast, wirst du vielleicht feststellen, dass du da ganz anders herangegangen bist und auch eine ganz klare Intention und vor allem eine echte Entscheidung dahinter stand. Sie hatten vermutlich mehr was von einem echten, von innen heraus, getriggerten tiefem Wunsch bzw. Ziel.

Wenn du also dieses Jahr, wirklich deine Vorsätze erfolgreich umsetzen willst; ist ja immerhin 2020; dann setz genau da an. Denn eins ist klar, um deine Vorsätze zu leben, musst du etwas verändern. Und wenn du etwas verändern willst, musst du deine Komfortzone verlassen. Auf die Veränderung zu warten funktioniert nicht, dazu musst du dich bewegen. Wenn du immer nur das Gleiche tust, dann bekommst du auch die gleichen Ergebnisse. Also, runter vom Sofa oder wo immer du dich festgesetzt hast.

Und genau das sollen die 9 Tipps hier bewirken, dass du in die Veränderung gehst und aus deinen guten Vorsätzen Wirklichkeit werden lässt.

9 Tipps, wie du gute Vorsätze erfolgreich umsetzen kannst

1. Hab ein Warum

Warum hast du es die letzten Jahre nicht geschafft? War dein Vorsatz wirklich deiner? Oder wolltest du es nur machen, weil „man“ es halt so macht. Steht dahinter echte Freude, oder machst du es nur aus einem Mangel heraus, weil du denkst, du bist noch nicht gut, schlank, sportlich, … genug? Hinterfrag dich da ruhig mal.

Und hast du dir dieses Jahr wieder die gleichen Vorsätze gesetzt, wie schon die letzten Jahre? Glaubst du, dieses Mal wirst du es anders machen? Vielleicht passt der Vorsatz gar nicht zu deinen eigentlichen Bedürfnissen. Hinterfrag dich: Liebst du Genuss? Und auf einmal willst du auf Schokolade, Wein oder andere Leckereien verzichten. Dann schau vorher, wie du dir sonst Genuss verschaffen kannst und dann erst lass die Süßigkeiten weg, damit du dich mit Freude gesunder ernähren kannst. Denk an das Positive, also an das was du gewinnst und fokussiere dich nicht auf das, was du verlierst.

Denn das worauf wir uns fokussieren wird mehr.

Wie oft hatte ich mir vorgenommen, mehr Sport zu treiben, und irgendwie bin ich selten über einmal die Woche hinausgekommen. Als ich dann meinen großen Traum von der Weltreise wieder entdeckt hatte, ging es auf einmal. Denn dafür wollte ich unbedingt fit sein. Auf einmal war meine innere Motivation so hoch, dass ich mir gar nicht mehr die Frage gestellt habe, ob ich jetzt Sport mache oder doch lieber etwas anderes, sondern was und wie ich es mache. Und so brachte ich mich Schritt für Schritt meinem größeren Ziel, auf Weltreise zu gehen, näher. Vorher war es mehr der Gedanke „Ich sollte Sport treiben.“, doch dann war Freude, Freiheit und Abenteuer mein Motiv und der Gedanke daran, was ich dann alles auf meiner Reise machen kann, wenn ich top fit bin. Ich hatte ein Warum.

Wenn du mehrere Vorsätze hast, nimm den, der dich am meisten von innen heraus motiviert und eventuell einigermaßen leicht umzusetzen ist. Also etwas, wovon du überzeugt bist, dass du die Fähigkeit dazu hast. Um erst mal klein anzufangen. So bekommst du schnelle Erfolgserlebnisse.

2. Triff eine Entscheidung

Wenn du weißt, dass es auch dein eigenes Ziel ist und du weißt, warum du es machst, dann triff jetzt eine bewusste Entscheidung, dass du es auch dieses Jahr wirklich umsetzt. Komme, was wolle. Schreib es dir auf und les es dir dann laut und bestimmt vor. Mach es zu deinem Fokus und häng es sichtbar auf. Dein inneres Commitment bewirkt wahnsinnig viel, wenn du dich dazu wirklich entscheidest und dich in deine Richtung auf den Weg machst. Deine Entscheidung dafür ist im Grunde genommen auch das, was dich ans Ziel bringt.

3. Mach aus deinem Vorsatz ein Ziel

Werde konkreter mit dem was dein Vorsatz ist. Welches Ziel verfolgst du? Sprich, was ist das Ergebnis, dass du erreichen willst? Weniger Schokolade essen, gut. Und jetzt frag dich, willst du nur weniger essen oder gar keine? Und dann welche Art darfst du essen, oder wann, und oder wie viel Kilogramm willst du am Ende wiegen? Bzw. was willst du mit deinem Vorsatz bewirken? Abnehmen, dich gesünder ernähren, … .  

Nur so am Rande, weniger dunkle Schokolade essen kommt für mich selbst nicht infrage, ich liebe dunkle Schokolade und abgesehen davon ist sie gesund und macht glücklich, zumindest mich, Studien hin oder her. Wie du deinen Vorsatz als konkretes Ziel smart festlegen kannst und dabei noch im Gefühl bleibst, kannst du hier nachlesen . Denn eines ist sicher, die Verbindung von Verstand und Herz ist beim Ziele erreichen besonders hilfreich.

4. Erzähle davon

Such dir Menschen, Freunde, Bekannte, denen du dein Ziel anvertrauen möchtest. In dem Moment, wo jemand anderes darüber Bescheid weiß, haben wir einen inneren Drang darüber Rechenschaft abzulegen. Wir versuchen dann, uns die Blamage bei Nichterreichen zu ersparen. Da das deinen inneren Druck erhöht, erzähl es Menschen, die dir wohlwollend gegenüber stehen.

Jeder darf scheitern, das ist eine ganz natürliche Sache. Leider ist das in unserer Gesellschaft nur noch nicht so anerkannt. Sei dir gewiss, dass allen erfolgreichen Menschen genau das vorher passiert ist, sie sind gescheitert. Und dann gilt es trotzdem weiterzumachen. Das nennt sich dann dranbleiben. Und das wiederum ist irrsinnigerweise in der Gesellschaft gut angesehen. Das nächste Mal, wenn du scheiterst, sagst du also: „Ich bleibe dran.“ Und die anderen, die es erst gar nicht versucht haben, können dich mal. Wichtig ist, dass du Scheitern als etwas Natürliches akzeptierst und dich dafür nicht ständig verurteilst, denn das führt nur zu weiteren Abbrüchen. Also einfach noch mal probieren. Heute ist ein neuer Tag, den du genau so gestalten kannst, wie du ihn dir für dich wünschst.

5. Suche dir Gleichgesinnte

Mitstreiter sind eine tolle und motivierende Sachen, um Vorsätze erfolgreich umsetzen zu können. Es nicht alleine durchzuziehen, sondern mit einer Freundin, einer Gruppe, steigert noch mal mehr deine Motivation. Genauso könnt ihr euch gegenseitig auffangen, falls es mal nicht geklappt hat.


Wenn du nicht, weißt, wo du Gleichgesinnte finden sollst. Freue ich mich, dir an dieser Stelle meine

21-Tage Challenge „Vom Vorsatz in die Umsetzung“

vorzustellen. Vom 1. – 21. Februar 2020 werden wir gemeinsam in der Gruppe, einen unserer Vorsätze erfolgreich umsetzen. Jeder sucht sich seinen eigenen Vorsatz heraus und es gibt eine geschlossene Facebookgruppe in der wir uns gegenseitig stärken und unsere Erfolge, Misserfolge, Aha-Momente und Fragen miteinander teilen. Dazu erhältst du jeden Tag eine E-Mail mit dem Tagesthema und in der Facebookgruppe ein inspirierendes Live-Video von mir zur Tagesaufgabe. Idee ist, gemeinsam ins Tun zu kommen und am Ende den Vorsatz in den eigenen Tagesablauf integriert zu haben. Für mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung klick gerne auf den Button.

Lass uns gemeinsam 2020 zu unserem Jahr machen!


6. Fokussiere dich auf einen guten Vorsatz

Bleib konzentriert dabei und mach es dir zu Aufgabe, gerade am Anfang nicht einzubrechen und zu sagen, heute mach ich mal eine Pause, ich mach morgen weiter. Vorsätze etablieren sich nur, wenn du sie zur Gewohnheit machst. Sie also quasi zu deiner neuen Komfortzone werden und du sie dann ganz automatisch verfolgst. Neue Gewohnheiten, da streiten sich viele Geister, aber in jedem Fall brauchst du mindestens 21 Tage am Stück, damit du sie dann auch aus der Routine heraus weitermachst.

Und ganz wichtig, fang mit einem Vorsatz an, bzw. mit einer Sache, das fällt deutlich leichter und du verzettelst dich nicht. Wenn der erste Vorsatz zur Routine geworden ist, kannst du mit dem nächsten anfangen. Aber beobachte dich, klappt es wirklich schon mit beidem. Ansonsten bleib lieber noch etwas länger mit dem einen Vorsatz dabei. Selbst, wenn du nur alle zwei Monate einen neuen Vorsatz schaffst zu integrieren, sind es am Ende des Jahres sechs. Und damit vermutlich mehr als im Vorjahr, falls du überhaupt so viele hast.

Hier geht es noch mal zur 21-Tage-Challenge „Vom Vorsatz in die Umsetzung“

7. Visualisiere deinen Vorsatz

Kommen wir zu meinem Lieblingsthema: Collagen. Aus meiner Sicht ein ganz fantastischer Weg, um seinem Ziel wirklich näher zu kommen. Erstell dir eine Collage, mach dein Ziel sichtbar. Kleb alles auf, was dein Ziel ausmacht? Träum so groß wie du willst. Und geh dann jeden Tag rein in das Bild, wie fühlt sich das an? Was spürst du, wenn du dir den Moment der Zielerreichung vorstellst? Was siehst du? Was ist um dir herum? Nimm es auf, mit all deinen Sinnen, welche Geräusche hörst du? Wie schmeckt es … . Am besten hängst du dir deine Collage so auf, dass du sie jeden Tag siehst. Mach sie so bunt und fröhlich, wie es dir gefällt.

8. Setz Meilensteine und belohne dich

Setz dir Etappenziele, am besten so, dass du quasi das Erste schon nach 5 Minuten Arbeit erreichst. Zum Beispiel such dir ein zwei Informationen zu deinem guten Vorsatz heraus. So hast du schnell den Anfang gemacht. Und je nachdem, wie komplex und groß dein Ziel ist, glieder es in entsprechend viele kleine Schritte auf. Je mehr Schritte du festhältst, umso mehr kannst du feiern und umso mehr fühlst du, dass du in der Umsetzung bist und deinem Ziel näher kommst. Und belohne dich zwischendurch ruhig. Du musst nicht erst bis zum nächsten großen Meilenstein warten.

9. Vertrau dir

Zum Schluss, vertrau dir selbst. Vertrau darauf, dass du alles dazu hast deine guten Vorsätze erfolgreich umsetzen zu können. Es hat nichts mit Willensstärke zu tun, einen Vorsatz zu verwirklichen. Klar kannst du mit ganz viel Willen deinen Vorsatz umsetzen. Fragt sich dann nur, ob du es machst, weil „Man“ es halt macht, oder weil es etwas ist, was du wirklich selber möchtest. Also etwas, dass dir eine tiefe Befriedigung gibt, die mehr in deinem Inneren liegt und dir echte Zufriedenheit gibt. Wo alleine die Vorstellung dran, dich antreibt es ganz natürlich und mit Leichtigkeit zu tun; weil es zu dir gehört. Und ganz wichtig, du es dir jetzt erlaubst.

Dann liegt das Geheimnis auch nicht mehr nur im alleinigen Tun und Machen, sondern in dir, weil du im Einklang mit dir und deinen ureigenen Wünschen bist. Glaub an dich. Und denk dran:

Du kannst alles schaffen, was du dir erträumen kannst.

Erlaub es dir und triff eine bewusste Entscheidung für dich und deine Träume. Es ist dein großartiges Leben, worauf wartest du noch? Starte jetzt durch.

Du brauchst noch einen kleinen Anstupser, um anzufangen und reinzukommen, in deinen Umsetzungsmodus mit Leichtigkeit und Freude? Dann mach mit bei der Challenge. Ich bin übrigens auch mit einem Vorsatz dabei. Erfahre mehr hier:

Und jetzt erst mal ein großes Dankeschön an dich, fürs bis zu Ende lesen, fürs Dranbleiben. Immerhin ist der Text diesmal ja doch etwas länger geworden.

Welche von den 9 Tipps, wie du gute Vorsätze erfolgreich umsetzen kannst, fandest du hilfreich? Welche wirst du ausprobieren? Hast du vielleicht noch einen weiteren Tipp? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen und 2020 gemeinsam zu unserem Jahr machen.

Von Herzen

Von Herzen Sandra Voit

Sandra

Lass Deine Träume wahr werden!


Übrigens, wenn du noch ein paar Tipps haben möchtest, wie du dir mehr Zeit für dich und deine Vorsätze und Träume verschaffst, hol dir jetzt die kostenlosen sieben Strategien als Dankeschön für deinen Newslettereintrag. So bekommst du wertvolle Inspiration und Tipps direkt frei Haus und verpasst auch keine neuen Blogartikel mehr. Trag dich hier ein:


Schreib einen Kommentar