fbpx

Du hast herausgefunden, was du wirklich willst? Aber jetzt sind es gleich zwei Träume oder sogar drei. Sie erscheinen dir auf den ersten Blick alle gleich attraktiv und du fragst dich, wie du dich zwischen zwei Träumen entscheiden kannst? Und welcher den jetzt der Richtige ist?

Keine Angst, den Richtigen gibt es nicht. Du kannst dich also nicht falsch entscheiden. Vermutlich sind alle drei deine, wenn du dich wirklich tief mit dir auseinandergesetzt hast. Und ob dir einer der Träume letztendlich die Erfüllung gibt, von der du im Moment träumst, erfährst du nur, wenn du ihn wirklich lebst.

Das hilft dir jetzt nur bedingt weiter.

Dann frag dich doch mal,

welcher Traum in dir eine tiefere Sehnsucht auslöst?

Bei welchem bekommst du mehr positive Gefühle, wenn du die Augen schließt und dich in ihn hinein träumst? Vielleicht schaffst du es, so deine Träume in eine Reihenfolge zu bringen.

Es sind immer noch zwei übrig?

Bevor du jetzt krampfhaft versuchst, dich für einen zu entscheiden, öffne dich dem Gedanken „sowohl als auch“ anstelle „entweder oder“. Manchmal kann es sein, dass beide Träume bzw. Ideen miteinander vereinbar sind. Vielleicht nicht auf den ersten Blick aber auf den Zweiten oder Dritten.

Schau auch nach alternativen Lösungsweisen.

Ich wollte damals so sicher eine Veränderung, dass, egal welche es geworden wäre, ich mir sicherheitshalber ein Work & Holiday Visa für Kanada besorgt hatte. Sodass ich irgendwann ganz bestimmt in die Veränderung gehen würde, zumindest mit einen meiner Träume (Einmal im Ausland zu leben). Erst später stand fest, dass ich ganz sicher eine Weltreise machen wollte. Jetzt war die Beantragung des Visa aber schon abgeschickt. So kam ich auf die Idee es miteinander zu kombinieren. Allerdings war ich damals noch der festen Überzeugung, dass ich erst das Visa einlösen müsse und erst danach die Reise antreten könne, bzw. das Visa nur für drei Monate anstelle einem ganzem Jahr ausschöpfen kann. Da noch so vieles zu planen war, ließ ich das Thema erst mal liegen. Als ich später das mittlerweile eingetroffene Visa genauer betrachtete, sprang mir die Lösung regelrecht in Form des Einreisedatums ins Auge: Ich hatte über ein Jahr Zeit nach Kanada einzureisen, ich musste gar nicht innerhalb kürzester Zeit einreisen. Perfekt. So machte ich erst meine Weltreise und legte Kanada als Endziel fest. Und meine Sorge, in Kanada meine ganzen Ersparnisse aufzubrauchen, bevor es überhaupt auf Reisen geht, waren damit wie weggewischt. Jetzt würde ich am Ende der Reise in Kanada wieder Geld verdienen können. Zudem musste ich nicht gleich schon wieder arbeiten, nach dem ich meinen Job hier in Deutschland gekündigt hatte, was definitiv einer der attraktivsten Gründe für die Umstellung war. Und alles machte auf einmal Sinn und fühlte sich richtig gut an.

Das mag jetzt ganz klar für dich erscheinen, mir war es das damals nicht.

Die Lösung tat sich erst auf, als mehrere, entscheidende Puzzlestücke offen lagen.

So lassen sich auch vermeintliche Gegensätze zu einem Ganzen formen. Selbst der Wunsch nach Sicherheit und Abenteuer, lassen sich kombinieren. So kann man zum Beispiel einen festen Wohnort haben, an dem man immer wieder zurückkehren als auch seine persönlichen Schätze lagern kann und trotzdem viel auf Reisen sein, auch für längere Zeit am Stück. Genauso lässt sich die Abenteuer Reise selbst eher auf Sicherheit bedacht gestalten, aber genauso auf Risikobereitschaft. Du hast immer die Wahl. Du selbst definierst, was Abenteuer für dich bedeutet. Und du selbst entscheidest, wann du diese Definition für dich erweiterst bzw. neu definierst.

Versuch dich nicht schon im Vorfeld zu begrenzen.  

Nicht durch einengende Möglichkeiten, nicht dadurch, was die anderen sagen oder vermeintlich immer so gemacht wird oder ist, und auch nicht durch Geld oder Zeit. Kreiere dir deine Wunschsituation. Du allein bist dafür verantwortlich und kannst dir alles erschaffen, was du dir für dich wünschst und deine Bedürfnisse befriedigt. Wenn du dich voll und ganz für eine Richtung entscheidest, tun sich auf einmal ganz viele neue Möglichkeiten auf. In jeder Hinsicht, auch finanziell.

Im Moment erscheint es dir vielleicht utopisch anzunehmen, dass du später sowohl dein eigenes Refugium/Haus besitzt und ständig die Welt bereist. Aber warum solltest du nicht die finanziellen Mittel dazu besitzen und die Zeit haben, deiner Reiselust zu frönen?

Wenn du es dir denken kannst, kannst du es auch erschaffen.

Die anderen vielleicht nicht, die tun es vielleicht als Quatsch ab, weil deren Vorstellungsvermögen (noch) nicht so weit geht, aber deins schon. Also glaub an dich und das, was du dir für dich wünschst.

Und wer sagt denn, dass du dich zwischen zwei Träumen entscheiden bzw. für einen Traum entscheiden musst und die Erfüllung des einen den anderen ausschließt. Welcher passt denn jetzt besser in dein Leben? Den anderen machst du einfach im Anschluss.

Worauf hast du jetzt am meisten Lust? Welcher würde dich sofort aufspringen lassen, um in ihn einzutauchen?

Am 13. September startet übrigens das

kostenlose 3-Tages „Abenteuer Weltreise Entdecker-Camp“,

in dem wir gemeinsam herausfinden, ob der Traum der Weltreise, dein Traum ist und ob es der ist, der als Nächstes gelebt werden will. Sei unbedingt mit dabei, wenn du auch nur im entferntesten denkst: „Ja, so eine Weltreise, dass wäre schon was.“ Klick hier und erfahre mehr!

Wenn du dich nach wie vor nicht zwischen zwei Träumen entscheiden kannst, dann lass für eine Weile los.

Du musst die Entscheidung nicht jetzt treffen.

Triff bewusst keine Entscheidung und leg das Thema beiseite. Schau es dir erst wieder nach einer Woche, nach einem Monat an und fühle, ob du dann zu einer Entscheidung bereit bist.

Alles braucht seine Zeit. Vertrau dir und dem Leben und das alles, was du an Wissen brauchst im entscheidenden Moment zu dir kommt. Und zwar genau dann, wenn du und die Zeit reif dafür sind.

Wie sieht es aus? Zwischen welchen Träumen kannst du dich nicht entscheiden, die du gerne leben möchtest? Schreib es in die Kommentare.

Von Herzen

Von Herzen Sandra Voit

Sandra

Lass Deine Träume wahr werden!

PS: Dir schwirrt die Idee von der Weltreise im Kopf herum? Du bist dir aber nicht sicher, ob das jetzt im Moment wirklich was für dich ist? Dann finde es heraus im kostenlosen 3-Tage „Abenteuer Weltreise Entdecker Camp“ . Vom Traum bis zur Entscheidung. Am 13. September geht es los. Bist du dabei?

Schreib einen Kommentar