fbpx

Kennst du das Gefühl der Langeweile? Kommst du immer öfter unterfordert von der Arbeit nach Hause und denkst, jetzt muss noch etwas passieren? Aber irgendwie kann dich so gar nichts mehr motivieren, weil alles alltäglich geworden ist. Die gleichen Freunde, die gleichen Biergärten, die gleichen Gespräche, die gleichen „Alles“ einfach. Fragst du dich,

wo das Abenteuer geblieben ist und möchtest du etwas Neues probieren? Du scheinst aber die Einzige zu sein, die da was vermisst?

Dann schau dir diese 10 Tipps an. Sie helfen dir zumindest kurzfristig zu neuer Energie. Kurzfristig reicht dir nicht? Das verstehe ich gut, aber um langfristig etwas zu ändern, brauchst du jetzt Energie. Du willst doch schließlich ins Handeln kommen. Und wenn du etwas Neues ausprobierst und wiederholst, legst du neue Pfade in deinem Gehirn an. Also neue Denkmuster, die dich auf neue Gedanken kommen lassen. Gekoppelt mit Belohnungen für das neue Verhalten, verstärkt sich die Wirkung. Ergo hilft es dir dabei den Weg zu deinen Träumen vorzubereiten.

1. Tipp: Mach etwas, was du vorher noch nie gemacht hast.

Dazu brauchst du niemanden. Such dir einfach etwas, was du noch nie gemacht hast, aber vielleicht schon mal mit dem Gedanken gespielt hast es zu tun. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Hochseilgarten? Vielleicht findet sich da ja auch jemand der mitkommt. Oder wenn du ein neues Restaurant ausprobieren willst, mach das! Wozu brauchst du jemanden anderes, der dich dazu begleitet? Wenn du noch nie alleine im Restaurant, Kino oder Café warst, machst du gleich zwei neue Sachen. Das heißt doppelter Erfolg. Du solltest dich gleich mit etwas belohnen, – Schokolade, wenn du mich fragst.

2. Tipp: Mach etwas alleine

Wie bereits in Tipp eins erwähnt. Wenn du etwas alleine machst, kannst du eher so sein, wie du willst. Du findest einfacher zu deiner Authentizität und deinen Bedürfnissen. Die ersten Male, die du etwas alleine machst, was du vorher noch nie alleine gemacht hast, fühlen sich erst komisch an. Du wirst die Situation vermutlich etwas unbehaglich finden. Aber das vergeht. Wenn du das öfters machst, wird es normal und du findest Gefallen daran. Denn wenn du dir selbst mit deinen ureigenen Träumen auf den Grund gehen willst, musst du zuerst mit dir alleine klarkommen können. Dich alleine genießen können.

3. Tipp: Nimm dir jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für dich

In dieser halben Stunde solltest du genau das tun, worauf du gerade Lust hast. Möchtest du malen, super, dann leg gleich los. Am nächsten Tag ist dir nicht mehr nach malen aber nach tanzen, dann tanz. Diese Aufgabe trägt dazu bei, herauszufinden, was dir natürlich Freude bereitet. So erschaffst du dir sofort mehr Abwechslung in deinem Leben.

4. Tipp: Du hast schon eine vage Idee von deinem Traum; dann erkundige dich

Hol dir Informationen ein. Lass dich zu deinem Traum inspirieren, mal es dir aus, mach eine Collage. Oder Tagträume vor dich her. Wie fühlt sich das an? Ist es immer noch dein Traum? Hast du ein Warum?

5. Tipp: Setz einen kleinen Traum von dir direkt um

Du  hast doch bestimmt einen kleinen Traum oder Wunsch. Dann setz ihn sofort um. Wenn du zum Beispiel schon immer einen Salsa-Tanzkurs machen wolltest, dann meld dich an. Den Tanzpartner findest du im Tanzkurs selbst. Oder wolltest du schon immer selbst ein tolles thailändisches Gericht zaubern. Dann mach einen Kochkurs „Thailändisch Kochen“ oder such dir für den Anfang nur ein tolles Rezept aus dem Internet.

6. Tipp: Mach einen VHS Kurs

Schnapp dir das Kursprogramm der VHS und such dir einen Kurs, der dich direkt anspricht. Damit machst du nichts falsch. Er bringt dir neue Kreativität und Aktivität und gleichzeitig lernst du neue Leute kennen, die wiederum dir andere Impulse geben können.

7. Tipp: Geh alleine auf eine Feier oder ein Event

So wirst du quasi gezwungen neue Kontakte zu knüpfen. Du spürst Spannung und Aufregung und schenkst deinem Körper etwas Adrenalin. Das verleiht dir neue Energie.

8. Tipp: Wie wär´s mit etwas Sozialem

Du musst nicht gleich einem Verein oder einer Organisation beitreten. Geh in ein Altersheim und frag, ob du dich ein bisschen mit den Leuten unterhalten darfst. Sie freuen sich bestimmt über diese Abwechslung. Geh ins Tierheim und kümmer dich um ein Tier oder frag Ausländer, ob sie etwas Deutsch mit dir reden wollen, um zu lernen. Du kannst auch einfach nur die Fußgängerzone entlang gehen und Leuten helfen, die gerade Hilfe benötigen. Oder trage zum Umweltschutz bei und sammle den Müll von der Straße. Gutes zu tun steigert deine Zufriedenheit immens.

9. Tipp: Setz dich im Park auf eine Bank und schau was passiert

Klingt langweilig. Nicht unbedingt. Auf meiner Weltreise habe ich von solchen spontanen Zusammenkünften viel Energie gezogen. Lächle und warte ab, wer sich davon eingeladen fühlt und sich zu dir setzt. Fang ein Gespräch an und guck wohin es führt. Und urteile nicht schon vorher, wer sich da zu dir setzt. Die gewöhnlich aussehenden Menschen haben manchmal spannende Geschichten zu erzählen; wenn sie dir vertrauen.

10. Tipp: Mach etwas, wovor du Angst hast oder etwas, was dir peinlich ist

Das sorgt nicht nur für sofort mehr Abwechslung, sondern zu mehr Selbstbewusstsein. Du gewinnst neuen Mut und siehst, dass es gar nicht so schlimm war. Daran kannst du am meisten wachsen. Beispiele gefällig: Geh bewusst ohne Geld in den vollen Supermarkt und sag an der Kasse mit vollem Einkaufswagen, dass du dein Geld vergessen hast. Oder wolltest du dich schon immer deinem Nachbarn vorstellen, hattest aber das Gefühl „ne, lieber nicht“? Dann mach es jetzt. Oder mach draußen auf dem Balkon Gymnastik, sodass dich jeder sehen kann. Ungewohnt? Aus unserer Perspektive absolut. In Südamerika zum Beispiel, ist es aber ganz normal draußen Sport an Geräten oder Gymnastik zu machen. Also, spring über deinen Schatten!

Wie du siehst, musst du gar nichts Großes tun. Ein neuer Impuls kann wahre Wunder wirken und dir Kraft für mehr geben. Probier es einfach aus, du kannst nichts verlieren, wenn dein Leben dich gerade langweilt. Und vergiss nicht dich dafür zu belohnen.

Welchen Tipp wirst du ausprobieren?

Lass es mich in den Kommentaren wissen. Ich bin gespannt.

Von Herzen

Von Herzen Sandra Voit

Sandra

Lass Deine Träume wahr werden!


Dir reichen die 10 Tipps noch nicht. Oder möchtest du für den Anfang lieber etwas, was du ganz im Stillen für dich implementieren kannst? Dann hol dir mein kleines Geschenk, dass du als Dankeschön für deinen kostenlosen Newslettereintrag bekommst. Der Newsletter selbst enthält wöchentliche Tipps und Inspirationen, sowie Neuankündigungen rund ums Träume finden und verwirklichen. Und du verpasst keine Blogartikel mehr. Alles Rund um den kostenlosen Newsletter und Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung. Geh auf deine Reise:



2 Kommentare

  1. Hallo Sandra,

    vielen Dank für den tollen Beitrag. Einige Punkte habe ich schon gemacht oder setze sie gerade um (z.B. 1, 2 und 5). Tipp 9 ist so banal, dass er schon wieder gut ist. Das probiere ich demnächst mal aus.
    Vielen Dank 🙂

    • Sandra Voit Antworten

      Hallo Mandy,

      es freut mich sehr, dass ich dich mit dem Artikel inspirieren konnte. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Umsetzen, vor allem mit Tipp 9.

      Von Herzen
      Sandra

Schreib einen Kommentar